.

Mobilität und Migration

Mobilität von Menschen mit Migrationshintergrund
(2006-2007)

Mobilität sozialer Gruppen - Stand des Wissens zu Mobilität und Verkehrsverhalten von Menschen mit Migrationshintergrund

 

Migrationshintergrund oder eine nicht-deutsche Staatsangehörigkeit sind keine einheitlichen Sachverhalte, sondern darunter ist eine Vielfalt an Zuwanderungskonstellationen und kulturellen Identitäten zu verstehen.

 

In der Verkehrsforschung und -planung wird dieser Aspekt kaum berücksichtigt - die Datenlage zur Mobilität und zum Verkehrsverhalten von Migranten und Migrantinnen ist sehr dürftig. Insbesondere in Datenerhebungen, die nicht explizit den Themen Bevölkerungsstruktur oder Migration dienen, wird der Aspekt des Migrationshintergrundes meist vollständig ausgeblendet. Die Studie zeigt, welche Informationen verfügbar sind, wo der Forschungsbedarf am größten ist und warum Mobilität und Verkehrsverhalten von Migrantinnen und Migranten ein wichtiges Thema ist.

 

"Mobilität von Menschen mit Migrationshintergrund - eine Gleichung mit vielen Unbekannten" heißt der Beitrag von Birgit Kasper, Steffi Schubert und Ulrike Reutter in der Deutschen Zeitschrift für Kommunalwissenschaften (Bd.II/2007). Das Inhaltsverzeichnis finden Sie hier.

 

Auftraggeber: Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS NRW)

 

Ansprechpartnerinnen: Birgit Kasper (kasper [at] urbane-konzepte.de) oder Steffi Schubert (schubert [at] urbane-konzepte.de)



.

xxnoxx_zaehler